Archiv der Kategorie: Bücher

Rezension zu Thomas Bock u.a. „Sinnsuche und Genesung“

Auf Socialnet gibt es ein neue Rezension zum Buch von Thomas Bock u.a.: „Sinnsuche und Genesung. Erfahrungen und Forschungen zum subjektiven Sinn von Psychosen“: Auszug: Das AutorenInnenteam um Thomas Bock nahm die SuSi-Studie zum Anlass, ein Buch über Sinnsuche und Genesung im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Das Weddinger Modell. Resilienz- und Ressourcenorientierung im klinischen Kontext“

Auf Socialnet.de ist vor einigen Tagen meine Rezension zum folgenden Buch erschienen: Lieselotte Mahler, Ina Jarchov-Jàdi, Christiane Montag, Jürgen Gallinat: Das Weddinger Modell. Resilienz- und Ressourcenorientierung im klinischen Kontext. Psychiatrie Verlag GmbH (Köln) 2014. 272 Seiten. ISBN 978-3-88414-555-5. D: 34,95 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Innovation, Materialien für die Praxis, Recovery, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Soziale Psychiatrie. Band 2. Anwendung“ von Wulf Rössler und Wolfram Kawohl

  Aufbau Das Buch umfasst fünf Teile. Zu Teil 1: Präventive Ansätze Der erste Teil befasst sich in drei Kapiteln mit der Suizidprävention, der Prävention von Suchterkrankungen und mit der Früherkennung von Psychosen. Ajdacic-Gross stellt Risikofaktoren und eine Typologie des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Soziale Psychiatrie. Band 1. Grundlagen“ von Wulf Rössler und Wolfram Kawohl

Entstehungshintergrund Nach der Zeit der großen Reformen in der Psychiatrie, die stark von sozialpsychiatrischem Denken geprägt waren, fand in der psychiatrischen Wissenschaft eine Hinwendung zu biologischen Ansätzen statt. Gleichwohl liefert die Sozialpsychiatrie vielfältiges praxisrelevantes Wissen. Die Herausgeber treten mit ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Allen Frances stellt sein Buch „Normal. Gegen die Inflation psychiatrischer Diagnosen: Der Kampf um die Definition geistiger Gesundheit“ vor

Allen Frances, 1942 in New York geborener Psychiater war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des DSM-IV. Mittlerweile hat er ein Buch geschrieben, in dem er die neue Version des diagnostischen und statistischen Manuals – das DSM-5 – scharf kritisiert. Frances … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht zu der Professorin Elyn Saks, die seit ihrer Jugend an Schizophrenie erkrankt ist

Im aktuellen ZeitWissen Magazin ist ein interessanter Artikel über die Professorin Elyn Saks, die seit ihrer Jugend an Schizophrenie erkrankt ist und mit dieser Erkrankung eine Karriere als hochgeachtete Wissenschaftlerin gemacht hat. Heute arbeitet sie als Professorin für Recht und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatur, Recovery, Zeitschriften | Hinterlasse einen Kommentar

Recovery-Instrumente für die praktische Arbeit

Durch einen Beitrag in der aktuellen Psychosozialen Umschau wurde ich an ein Instrument mit hohem Praxisnutzen erinnert, das bei mir leider bis heute noch immer auf seinen Einsatz wartet. Es handelt sich dabei um die ins Deutsche übersetzte Version des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Fortbildung, Inklusion, Materialien für die Praxis, Nachhaltigkeit, Psychiatrische Pflege, Recovery | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Rezensionen zu Büchern mit gemeindepsychiatrischem Bezug

Auf dem Internetportal socialnet.de gibt es neue Rezensionen zu Büchern mit gemeindepsychiatrischem Bezug. Hier die direkten Links zu den Rezensionen: Michaela Amering, Margit Schmolke: Recovery. Das Ende der Unheilbarkeit. Psychiatrie Verlag GmbH (Bonn) 2011. 5., überarbeitete Auflage. Michael Konrad, Jo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Inklusion, Recovery, Rezension | Hinterlasse einen Kommentar

Psychiatrie-Verlag bei PaperC

PaperC ist ein Internet-Anbieter, bei dem Besucher die Möglichkeit haben, über einen bestimmten Zeitraum (ca. 20 Minuten) in einzelne Bücher „hineinzuschauen“. Anders als bei GoogleBooks sind nicht bei einigen Büchern einzelne Seiten gesperrt. Neben dieser Zeit zum Probelesen können auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Tipp | Hinterlasse einen Kommentar