Psychiatrische Fachaufsätze finden und nachvollziehen

library-1147815_640_free

Das Interesse vieler Betroffenen, Angehörigen und  MitarbeiterInnen der Gemeindepsychiatrie an medizinischen Fachinformationen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Insbesondere vor dem Hintergrund von Empowerment, der Recovery-Bewegung und Informed Consent möchten die Protagonisten der Gemeindepsychiatrie Zugang zu Informationen erhalten, die in Vergangenheit den medizinischen Fachkreisen vorbehalten waren. Neben den Hindernissen beim Zugang zu solchen Informationen erfordert die Beschäftigung mit medizinischen Fachtexten auf Seiten der Laien meist eine gewisse Übung und Hilfestellung. Im folgenden finden Sie einige Hinweise zum Aufspüren von (frei zugänglichen) Fachaufsätzen und Internetseiten, die dabei helfen, eben jene Texte auch als medizinischer Laie inhaltlich besser nachvollziehen zu können.

Finden
Lange Zeit ließen sich wissenschaftliche Aufsätze ohne hohe Kosten fast nur in medizinischen Bibliotheken einsehen oder als Studierende/r über das Hochschulnetz in Form von PDF-Dateien herunterladen. Mittlerweile verfolgen immer mehr WissenschaftlerInnen das Konzept des „Open Access“. Die Aufsätze werden dabei nicht mehr bei wissenschaftlichen Zeitschriften eingereicht, die meist hohe Abogebühren verlangen, sondern bei solchen, die die Aufsätze kostenlos über das Internet für LeserInnen zugänglich machen. Die Suche nach solchen Open-Access-Angeboten war in der Vergangenheit häufig schwierig, weil in den Literaturdatenbanken keine Suchoption zur Verfügung stand und die kostenlosen Aufsätze zwischen den kostenpflichtigen in den Ergebnislisten auftauchten. Mittlerweile hat sich da aber einiges geändert. So lässt sich z.B. mit der Base-Search-Suchmaschine gezielt nach Open-Access-Literatur suchen, indem unter dem Suchfeld einfach ein Optionsbutton geklickt wird. Auch die Datenbank „OAIster“ ermöglicht die Suche nach frei zugänglicher Fachliteratur. Wer sich für kostenfreie psychologische Literatur interessiert, der kann zwar nicht direkt auf eine Suchmaschine zurückgreifen, findet aber auf der Seite Open-Access-Net Informationen zur weiteren Recherche.

 

Nachvollziehen
Medizinische Fachaufsätze in denen Studienergebnisse dargestellt werden, folgen in ihrem Aufbau meist einem festgelegtem Schema. Marcus Anhäuser gibt auf seinen Internetseiten eine hervorragende Einführung in den Aufbau von Fachaufsätzen. Dabei erklärt er z. B. Begrifflichkeiten wie „Abstract“ oder „Diskussion“ anhand (das ist ein kleiner Wermutstropfen) eines englischen Fachartikels. Die Seite soll langfristig weiterentwickelt werden, möglicherweise kommen z. B. noch Kapitel dazu, in denen erläutert wird, wie man die Qualität einer Studie einschätzen kann.

Das EUFIC (European Food Information Coucil) beschreibt auf seinen Seiten sehr
detailliert, wie man als Laie einen Fachaufsatz auf die Einhaltung von Qualitätskriterien abklopfen kann. Auch wenn die Organisation eher aus dem Bereich der Ernährungswissenschaften kommt, finden sich doch sehr viele Parallelen zur Medizin, so dass der Text an vielen Stellen auf psychiatrische  Fachliteratur übertragbar ist.

Das Ärzteblatt hat ebenfalls eine interessante Textreihe mit dem Titel „Kritisches Lesen wissenschaftlicher Artikel“ herausgebracht, in der ausführlich verschiedene Fachwörter erläutert werden und die LeserInnen Hinweise erhalten, wie sie die Güte einer Studie beurteilen können. Die einzelnen Texte der Reihe finden sich im Kasten auf der rechten Seite der Internetseite.

Wer Zeit und Lust hat, sich in einen längeren Text einzulesen, dem stellt testingtreatments.org ein komplettes kostenloses Buch mit dem Titel „Wo ist der Beweis? Plädoyer für eine evidenzbasierte Medizin“ zur Verfügung. Sie können das Buch entweder als HTML am Monitor lesen oder als PDF herunterladen. Um zur PDF-Version zu gelangen, müssen Sie auf der Internetseite ganz nach unten scrollen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.